Çerez Politikası

Şişecam, internet sitesinde kullanıcılarına daha iyi bir hizmet sunmak için çerezler kullanmaktadır. Çerez Politikamız hakkında daha fazla bilgi için buraya tıklayın.

MENU
DE

Geschichte

Faaliyet Alanı
Yıl

1934

  • Atatürk erwirkt einen Ministerratsbeschluss, Isbank mit dem Aufbau der türkischen Glasindustrie zu beauftragen. Das Gründungsdekret des Glaswerks Paşabahce und Atatürks Antwort auf die Einladung per Telegraph.
  • Der Grundstein für die erste Glasproduktionsanlage des Landes wird von Premierminister Ismet Inönü und Wirtschaftsminister Celal Bayar in Beykoz, Paşabahçe gelegt.
  • Die bei der Grundsteinlegung verwendete Kelle und die bei der offiziellen Eröffnung 1935 verwendete Schere.

1935

  • Das Glaswerk Paşabahçe nimmt die Produktion mit einer Belegschaft von 400 Mitarbeitern auf.
  • Das Glaswerk Paşabahçe, mit einer Tageskapazität von 25.000 Flaschen, wird offiziell als „Türkiye Şişe ve Cam Fabrikaları Anonim Sosyetesi“ (Türkiye Şişe ve Cam Fabrikaları Anonim Sosyetesi) registriert.
  • Der Besuch unseres Großen Führers in der neu errichteten Anlage.
  • An der Eröffnungsfeier der Anlage Paşabahçe nimmt Ministerpräsident Ismet Inönü teil.

1936

  • Das Glaswerk Paşabahçe war am Ende des ersten Jahres mit einer Produktion von 3.000 Tonnen in der Lage, den gesamten Bedarf des Landes an Flaschen und Glaswaren zu decken.​​​​
​​

1946

  • Das Glaswerk Paşabahçe erwirbt sechs Einhand-Flaschenmaschinen von Hanrez aus Belgien.

1948

  • Zwei Flaschenherstellungsmaschinen der Marke Skoda werden aus der Tschechoslowakei zur Verwendung im Glaswerk Paşabahçe importiert.
​​​​​​​​

1954

  • ​4 automatische IS-Produktionsmaschinen (5.000 Tonnen/Jahr) werden im Rahmen des Marshallplans in das Glaswerk Paşabahçe gebracht.
​​​

1955

  • Die mechanische Produktion beginnt im Glaswerk Paşabahçe.

1957

  • Paşabahçe Tic. Ltd. Şti wird mit zwei Einzelhandelsgeschäften in Istanbul und einem in Ankara mit dem Ziel gegründet, den Einzelhandelsverkauf von Paşabahçe-Produkten durchzuführen, die Einzelhandelspreise im Land zu stabilisieren und eine Glaswarenkultur zu etablieren.
  • Paşabahçe nimmt zum ersten Mal an der Internationalen Messe in Izmir teil.

1958

  • Die erste H28-Maschine wird im Glaswerk Paşabahçe in Betrieb genommen.
  • Der erste Flaschenexport nach Zypern.

1959

  • Der Grundstein für das Glaswerk Çayırova wird gelegt.

1960

  • Marmara Limestone and Dolomite Enterprise werden gegründet.
  • Paşabahçe führt seinen ersten Export in die Vereinigten Staaten von Amerika durch.

1961

  • Das Glaswerk Çayırova wird in Betrieb genommen und beginnt mit der Herstellung von Fensterglas nach dem „Fourcoult“-System mit einer Jahresproduktion von 19.000 Tonnen Flachglas.
​​​

1963

  • Die mechanische Presse wird zum ersten Mal im Glaswerk Paşabahçe eingesetzt.

1966

  • Das „TACAM“-Werk (Türkisch-Deutsche Glasindustrie) wird in türkisch-deutscher (Schott) Zusammenarbeit mit dem Ziel gegründet, Glasrohre und Laborgeräte herzustellen.
  • Aufnahme der Autoglasproduktion im Glasverarbeitungswerk Çayırova

1967

  • Der zweite Flachglasofen mit dem Fourcoult-System wird im Glaswerk Çayırova in Betrieb genommen.
  • Das Glaswerk Çayırova beginnt mit der Produktion von „Duracam“.
  • Der Grundstein für das Glaswerk Topkapı wird gelegt.

1968

​​​
  • Teknik Cam Sanayii AŞ beginnt mit der Herstellung von hitzebeständigem Glas für Geschirr und Laborgeräte.
  • Beginn der Autoglasherstellung im Glaswerk Çayırova
  • TACAM wird übernommen und in „TACAM - TEKNİK CAM“ umbenannt.

1969

  • Anadolu Cam Sanayii AŞ wird in Mersin gegründet.
  • Gründung von Soda Sanayii AŞ
  • Das Glaswerk Topkapı nimmt die Produktion von Flaschen und Gefäßen auf. Die Flaschenproduktion im Glaswerk Paşabahçe wird in das Werk Topkapı verlagert.
  • Das Werk Paşabahçe beginnt die Kristallglasproduktion mit 6 Chargen

1970

  • Camiş Makina ve Kalıp Sanayii AŞ beginnt mit der Herstellung von Formen, die bei der Produktion von Glasverpackungen und Glaswaren sowie bei der Herstellung verschiedener Maschinen und Ersatzteile verwendet werden.

1971

  • Cam Elyaf Sanayii AŞ wird mit dem Ziel gegründet, Glasgewebe, Bitumenbahnen und glasfaserverstärkte Materialien herzustellen.
  • Das Glaswerk Çayırova beginnt mit der Produktion von Milchglas und Flachglas nach dem Pittsburgh-System.
  • Paşabahçe beginnt mit Glasdesign und ausgewählte Artikel werden an die Internationale Ausstellung für handgemachtes Glas in Lissabon geschickt.

1972

  • Ein wichtiger internationaler Durchbruch gelingt auf Messen, dem wichtigsten Werbekanal der Zeit, und auf 8 inländischen Messen werden spezielle Pavillons für Paşabahçe errichtet.
  • Teknik Bulletin, das erste und einzige türkische Wissenschaftsmagazin der Glaswelt, nimmt seine publizistische Tätigkeit auf.

1973

  • Cam Elyaf Sanayii A.Ş. erwirbt Know-how vom japanischen Unternehmen NGF. Der Grundstein für den ersten Ofen mit einer Kapazität von 4.000 Tonnen wurde gelegt, um glasfaserverstärkte Materialien herzustellen.
  • Teknik Cam stellt seine ersten Glasstäbe her.
  • Anadolu Cam Sanayii AŞ beginnt mit der Produktion von Flachglas und Flaschen.
  • Şişecam startet mit dem Umwandlungsprozess in eine Holdinggesellschaft. Trennung des Produktionsbetrieb von den Marketing- und Verkaufsaktivitäten Die Hersteller werden zu Kapitalgesellschaften. Die unter Şişecam durchgeführten Marketing- und Großhandelsaktivitäten werden unter dem Dach von Paşabahçe Ticaret Ltd. Şti. organisiert.

1974

  • Die ersten Glasfasermatten, die von Cam Elyaf Sanayii AŞ hergestellt werden, kommen bei der Produktion von Autos der Marke Anadol zum Einsatz.
  • Cam İşleme Tesisi (Glasverarbeitungswerk) wird gegründet, um gehärtetes Glas und Spiegel herzustellen.
  • Das erste gehärtete Borosilikatglas wird in Teknik Cam hergestellt.
  • Die ersten Temperglasprodukte werden in Paşabahçe hergestellt.

1975

  • Anadolu Cam Sanayii AŞ wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • Soda Sanayii AŞ nimmt die Herstellung von Natriumcarbonat auf, einem wesentlichen Bestandteil bei der Glasherstellung.
  • Rastaş Reform Ambalaj Sanayii AŞ, Hersteller zahlreicher Arten von Kappen und Verschlüssen für Glasverpackungen wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • Der erste Ofen wird bei Cam Elyaf Sanayii AŞ in Betrieb genommen.
  • Die ersten Glasfasern werden aus E-Glas hergestellt.

1976

  • Ein eigenes Forschungszentrum wird gegründet, um betriebliche F&E-Arbeiten durchzuführen.
  • Die erste Doppeltropfen-Pressmaschine wird in Paşabahçe in Betrieb genommen.
  • Cam Elyaf Sanayii AŞ beginnt mit der Produktion von Glasroving.
  • Marketing- und Verkaufsaktivitäten werden funktional aufgeteilt. Cam Pazarlama AŞ wird als separate Vertriebsgesellschaft mit Schwerpunkt auf die Bau-, Lebensmittel- und Automobilindustrie gegründet; Paşabahçe Ltd. spezialisiert sich auf das Marketing und den Verkauf von Glaswaren.
  • Ferro Döküm Sanayii ve Ticaret AŞ, Hersteller von Eisengussteilen für die Automobil- und allgemeine Maschinenindustrie wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • Eröffnung einer Paşabahçe-Außenstelle in New York und erstmalige Teilnahme an der Messe von Chicago

1977

  • Mit Pilkington wird ein Lizenzabkommen für die Produktion von Floatglas unterzeichnet.
  • Einrichtung einer Handglasschleiferei für Kristallglaswaren durch Paşabahçe Cam im Dorf Öğümce

1978

  • Çayırova İnce İnce Öğütme (Feinmahlanlage) wird für die Herstellung von Glasfaserrohstoffen gegründet.
  • Die erste technische Know-how Vereinbarung wird zwischen Paşabahçe und Crown Corning / Australien geschlossen.
  • Trakya Öğütme (Mahlwerk) wird mit dem Ziel gegründet, den Dolomit- und Kalksteinbedarf von Glaswerken zu decken.
  • Gründung des Glaswerks Trakya mit dem Zweck ungefärbtes Floatglas unter Pilkington-Lizenz herzustellen.
  • Bursa Otocam, Hersteller von Automobilglas, wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • İstanbul Porselen San. A.Ş. wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • Paşabahçe Tic. Ltd. wird mit der Vermarktung und dem Verkauf von Porzellan-Haushaltswaren betraut.

1979

  • Gründung des Chromchemikalienwerks Kromsan
  • Gründung von Telecam (Werk für TV-Glas)
  • Cam Elyaf nimmt seine Exportaktivitäten auf.

1980

  • Gründung von Sinop Cam Sanayii AŞ zur Herstellung von handgefertigtem Glas und Kristallglas.
  • Das Safaalan-Werk und Nakliye Grubu (Logistikunternehmen) werden für die Produktion von Sand für Glasverpackungen und den Transport von Rohstoffen gegründet.
  • Die erste „Glasperle“ wird von Teknik Cam hergestellt.
  • Erstmalige Teilnahme an den internationalen Kongressen der ICG mit zwei Vorträgen (6.-11. Juli, New Mexico / USA)

1981

  • Sinop Cam Sanayii AŞ nimmt seinen Betrieb auf.
  • Cam Elyaf Sanayii AŞ nimmt die Herstellung von Polyesterharz unter der Lizenz von SAVID SpA auf.
  • Trakya Cam Sanayi AŞ wird als Kapitalgesellschaft der Werke Trakya, Mersin und Trakya Otocam gegründet.
  • Trakya Cam Sanayii AŞ nimmt in Lüleburgaz ein Werk in Betrieb, das als erstes die moderne Float-Technologie in der Glasproduktion in Osteuropa, auf dem Balkan, im Nahen Osten und in Nordafrika einsetzt.
  • Das Şişecam-Forschungszentrum wird Mitglied der ICG (Internationale Glaskommission).
  • Umzug des Şişecam-Glasforschungszentrums in das neue Zentrum in Topkapı

1982

  • Kettenaktivitäten unter Paşabahçe Tic. Ltd. Şti bezüglich Groß- und Einzelhandelsmarketing von Glaswaren werden auf die neu gegründete Paşabahçe Perakende Satışlar Ltd. Şti. übertragen.
  • Cam Elyaf Sanayii AŞ schließt eine Verkaufsvereinbarung mit der schweizerischen Symalit AG für die Produktion von GMT ab.
  • Herstellung des ersten Scheinwerferglases bei Teknik Cam
  • Die erste Glasperlenmaschine wird in Paşabahçe in Betrieb genommen.

1983

  • Cam Elyaf Sanayii AŞ kündigt an, seinen neuen Schwerpunkt auf den Export zu legen.

1984

  • Die Produktion von Glaswaren mit automatisierten Maschinen und Kalk-Natron-Glas begann im Werk Paşabahçe Kırklareli.
  • Das Werk Kromsan Krom Bileşikleri beginnt mit der Herstellung von Produkten, die in der Leder-, Holz-, Papier- und chemischen Industrie verwendet werden.
  • Camiş Madencilik startet die Produktion in der neuen Dünensandanlage Yalıköy zur Herstellung von Sand für Floatglas.
  • Die Caminter Şişecam Internationale Handelsgesellschaft GmbH wird gegründet, um als Brücke in den internationalen Aktivitäten von Şişecam zu fungieren.
  • Cam Pazarlama AŞ wird der Status einer „Foreign Trade Capital Company“ zuerkannt.

1985

  • Das erste „Symposium über Glasprobleme“ wird organisiert.
  • Gründung des Werks Cam Kırığı zum Zwecke der Bruchglas-Sammlung
  • Derya Dış Ticaret AŞ wird gegründet, um den Transportbedarf der Unternehmensgruppe zu decken.
  • Gründung von Camiş Menkul Değerler AŞ um an den Kapitalmärkten teilzunehmen
​​

1986

  • Das Werk Kromsan Krom Bileşikleri fusionierte mit Soda Sanayii AŞ.
  • Der erste elektrische Durchlaufofen für die Kristallglasherstellung wird bei Paşabahçe in Betrieb genommen.
  • Die hitzebeständige Glaswarenlinie „Borcam“ wird bei Teknik Cam in Zusammenarbeit mit der NEG Japan in Betrieb genommen.
  • Beginn des Einsatzes von Erdwärmerohren in der GFK-Wärmedämmung
  • Cam Elyaf San A.Ş. nimmt die Produktion geschnittener Glasfaser für thermoplastisches Harz auf

1987

  • Das NNPB-Verfahren wird zum ersten Mal bei Anadolu Cam Sanayii AŞ eingesetzt.
  • Die Technik des „stationären Glasblasens“ wird zum ersten Mal bei Kırklareli Cam eingesetzt.
  • Inbetriebnahme eines zweiten Ofens bei Cam Elyaf
  • Produktionsaufnahme von SMC-Blättern
  • Der Steinbruch Fındıkdere beginnt mit der Produktion von Sand für Glaswaren.
  • Camiş Ambalaj Sanayii AŞ beginnt mit der Herstellung von qualitativ hochwertigen Verbraucherverpackungen aus Offset- und Flexodruck aus Papier und Karton, Ausstellungsständen und Transportverpackungen.
​​

1988

  • Die erste in der Türkei hergestellte H28-Maschine vom Werk Camiş Makina Kalıp wird bei Paşabahçe in Betrieb genommen.
  • Der Verpackungsprozess im Kırklareli Glaswerk wird zum ersten Mal automatisiert, wobei Roboter Teetassen verpacken.
  • Camiş Madencilik AŞ wird als Unternehmenslösung gegründet, um Bergbaubetriebe zusammenzuführen, die den Rohstoffbedarf der Produktionsstätten von Şişecam decken.
  • Das Werk Mersin ist das erste, das die NNPB (Light Bottle)-Produktionstechnologie einsetzt, was einen wichtigen Meilenstein in der Produktionstechnologie für Glasverpackungen darstellt.
  • Für die Märkte im Fernen Osten wird die International Glass Ltd. gegründet.
  • Gründung des Werks Kırklareli Cam Ev Eşyası Kumu Hazırlama
  • Das Werk Kromsan Krom Bileşikleri beginnt mit der Produktion von anorganischem basischem Chromsulfat.
  • Markteinführung des „Mobo“-Modulsystems durch Cam Elyaf San A.Ş.

1989

  • Die Produktion von Isolierglas, Spiegeln und gehärtetem Glas geht an den Start.
  • Camiş Sigorta Hizmetleri AŞ wird gegründet, um Dienstleistungen im Versicherungssektor zu erbringen.
  • Unterzeichnung der zweiten technischen Know-how Vereinbarung des Glaswarengeschäfts mit Ishuzuka Glass Japan
  • Einsatz des ersten Glasroboters bei der Herstellung von Glaswaren
  • Endproduktanlagen bei Cam Elyaf werden für die Produktion der Selene/Stadio-Linien (Tische und Stühle) in Betrieb genommen.

1990

  • Schließung des Werks Öğümce Dekor
  • Inbetriebnahme des ersten Vorherds bei Kırklareli Cam, wo mit der automatischen Produktion von Stielgläsern sowie mit dem erstmaligen Einsatz von Lager-Barcodes für Produkte begonnen wird.
  • Istanbul Porselen wird stillgelegt.
  • Die zweite Floatglaslinie des Glaswerks Trakya wird in Betrieb genommen.
  • Camsar Sanayi Ara Malları Pazarlama AŞ wird zur Vermarktung und zum Verkauf von Natriumcarbonat-Produkten und Chromchemikalien im In- und Ausland gegründet.
  • Camtaş Düzcam ve Cam Ambalaj Pazarlama AŞ wird gegründet, um Flachglas und Glasverpackungen, die von Şişecam-Unternehmen hergestellt werden, im In- und Ausland zu vermarkten und zu verkaufen.

1991

  • Trakya Cam stellt zum ersten Mal getöntes (bronze- und rauchfarbenes) Glas her.
  • Die unter Kırklareli Cam entwickelte Technik des „gezogenen Stiels“ wird Teil der kommerziellen Produktion.
  • Anadolu Cam Sanayii AŞ stellt seine Flachglasproduktion ein.
  • Das zweite Werk von Camiş Madencilik in Öğütme, Thrakien wird in Betrieb genommen.
  • Das Autoglaswerk von Trakya in Lüleburgaz wird für die Produktion von gehärtetem Glas in Betrieb genommen.

1992

  • Sinop Cam Sanayii A.Ş. stellt die Produktion ein und schließt sich mit Camtaş Düzcam ve Ambalaj Pazarlama A.Ş. zusammen.
  • Das Flachglasgeschäft organisiert einen Wettbewerb mit dem Titel „Spiegel und Weltraum“ (“Mirror and Space”).
  • Die erste Press-Blas-Maschine wird bei Paşabahçe in Betrieb genommen.
  • Die erste Modellreihe, die H28 und BOM mit ICG-Know-how verwendet, nimmt im Werk Paşabahçe Kırklareli Cam von Camiş Makina ve Kalıp Sanayii A.Ş ihren Betrieb auf.

1993

  • Die Produktion im Werk Paşabahçe El İmalatı wird eingestellt.
  • Inbetriebnahme des Werks Trakya Otocam und Produktion der ersten laminierten Windschutzscheibe.
  • Tezsan Takım Tezgahları Sanayii ve Ticaret AŞ, spezialisiert auf die computergestützte Produktion von hochwertigen Dreh- und Werkzeugmaschinen tritt ebenso wie Tezsan Pazarlama AŞ der Şişecam-Unternehmensgruppe bei.
  • İntercam Kaplamalı Camlar Sanayii ve Ticaret AŞ wird von Şişecam und Interpane Deutschland, einem der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet des verarbeiteten Glases, gemeinschaftlich mit dem Ziel gegründet, Sonnenschutz- und Klimaglas herzustellen.
​​

1994

  • Paşabahçe beginnt die Produktion von zentrifugal geformten Produkten mit einer vollautomatischen Maschine aus der Türkei.
  • Derya Dış Ticaret AŞ wird in die Cam Pazarlama AŞ eingegliedert.
  • Bursa Otocam stellt die Produktion ein und wird in Camtaş eingegliedert.
  • Denizli Cam Sanayii ve Ticaret AŞ wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • Inbetriebnahme der zweiten Produktionsanlage für anorganisches basisches Chromsulfat im Werk Kromsan Krom Bileşikleri von Soda Sanayii AŞ. Einführung der Kalktechnologie bei der Herstellung von Natriumbichromat.
  • Das Werk Tuzla von Soda Sanayii AŞ führt die Produktion von organisch basischem Chromsulfat ein.
  • Şişecam richtet im Zusammenhang mit der Einführung von F&E und technischen Dienstleistungen im Bereich Chromchemikalien ein Support-Zentrum in Tuzla ein.

1995

  • Das Werk Mersin Maden wird in Camiş Madencilik eingegliedert und nimmt die Produktion auf.
  • Camtaş Düzcam ve Cam Ambalaj Pazarlama AŞ wird in zwei Unternehmen aufgeteilt – Camtaş Düzcam ve Cam Ambalaj Pazarlama AŞ und Cam Ambalaj Pazarlama AŞ.
  • Die erste Dreier-Presse wird bei Kırklareli Cam in Betrieb genommen.
  • Teknik Cam Sanayii AŞ wird in Kırklareli Cam Sanayii AŞ eingegliedert.
  • Caminter stellt seine Tätigkeit ein, da seine Tätigkeitsbereiche an die Hauptgeschäftsstelle übertragen wurden. Stattdessen wird die Şişecam Deutschland Niederlassung gegründet.
  • Die Produktion von handgemachtem Kristallglas bei Denizli Cam beginnt.
  • Camiş Elektrik Üretimi Otoprodüktör Grubu AŞ wird mit dem Zweck gegründet, Tochtergesellschaften der Şişecam-Gruppe mit Strom und Wärme zu versorgen.
  • Das Werk Trakya Otocam stellt sein erstes kugelsicheres Glas her.
  • Rastaş setzt seine Aktivitäten unter dem Namen White Cap Ambalaj Sanayii ve Ticaret AŞ fort.
  • Das Werk Çayırova wird von Topkapı Şişe Sanayii AŞ für die Herstellung grüner Flaschen gegründet.
  • Das Werk Kuvarsit Kırma-Eleme von Camiş Madencilik wird in Ovacık gegründet.
  • Gründung des Italien-Büros von Cam Pazarlama AŞ in Triest.

1996

  • Kırklareli Cam Sanayii AŞ und Paşabahçe Tic.Ltd. Şti. werden in Paşabahçe Cam Sanayii AŞ eingegliedert und die automatische Glaswarenproduktion von Paşabahçe in den Werken Beykoz, Kırklareli und Mersin sowie die Marketing- und Verkaufsaktivitäten unter einem Dach zusammengeführt.
  • Das Werk Kiraztepe Kuvarsit Ocağı ve Kırma Eleme nimmt die Produktion von Sand zur Verwendung bei der Herstellung von Glaswaren auf.
  • Die Steinbrüche von Camiş Madencilik in Feke nehmen ihren Betrieb auf.
  • Die TR 3-Sandaufbereitungsanlage in Mersin geht an den Start.
  • Paşabahçe-Öfen produzieren ihr erstes farbiges Glas.
  • Die gesamten Aktien von Interpane werden von Şişecam gekauft und das Unternehmen führt seinen Betrieb als e Kaplanmış Camlar-Werk als Teil von Çayırova Cam Sanayii AŞ fort.
  • White Cap verlässt die Şişecam-Gruppe.
  • Kırklareli Cam Sanayii AŞ schließt seine Investition in das Werk in Mersin ab, das zur Herstellung von Glaswaren in Betrieb genommen wird.
  • Die erste Doppeltropfen-Pressblasmaschine nimmt im Werk Paşabahçe Mersin ihren Betrieb auf.
  • Paşabahçe ändert seine Firmierung von „Trading Co., Ltd.“ zu „Inc.“
  • Das Werk Trakya Cam Mersin nimmt als Tochtergesellschaft von Trakya Cam Sanayii AŞ im Juni 1996 die Herstellung von ungefärbtem Floatglas auf.
  • Oxyvit Kimya Sanayii AŞ wird gegründet, um Vitamin K als Tierfutterzusatz herzustellen, das vom Geschäftszweig Chemikalien produziert wird.
  • Das Werk Eskişehir von Camiş Ambalaj Sanayii AŞ wird für die Herstellung von Verpackungsmaterial aus Papier-Karton eröffnet.
  • Die beiden bestehenden Öfen von Cam Elyaf werden stillgelegt und durch einen dritten Ofen neuerer Generation und höherer Kapazität ersetzt.
  • Das Deutschland-Büro von Cam Pazarlama AŞ in Nürnberg wird gegründet.
  • Das „Non-contractual Supplier System“ geht als logistische Organisation zur Lieferung von ofenfertigem Bruchglas (Scherben) an ACS im ganzen Land an den Start.
  • Das Şişecam-Forschungszentrum wird Mitglied der European Glass Science and Technology (ESG).

1997

  • Das Werk Kırklareli beginnt mit der automatischen Produktion unter Verwendung von Kohlenstoffformen.
  • Paşabahçe gründet in Partnerschaft mit Schott Deutschland Paşabahçe Schott Cam Sanayii ve Ticaret AŞ, um Hotel- und Restaurantartikel zu produzieren. Die Bauarbeiten für ein Joint-Investment-Werk in Eskişehir beginnen.
  • Sişecam-Forschung wird das Laborakkreditierungszertifikat für zentrale und regionale Laboratorien gemäß TS EN 45001 erteilt.
  • Die dritte Flaschenproduktionsanlage von Anadolu Cam wird in Çayırova in Betrieb genommen.
  • Erwerb der Mehrheitsanteile des georgischen Unternehmens Mina (Glasverpackungswerk Ksani)
  • Die erste Phase des zweiphasigen Erweiterungsprojekts der Natriumcarbonat-Fabrik von Sosa Sanayii AŞ wird in Betrieb genommen, was die Produktion von Natriumcarbonat steigert.
  • Şişecam wird über die in Österreich gegründete Holdinggesellschaft Şişecam Partner des privatisierten bulgarischen Natriumcarbonat-Herstellers Sodi, zusammen mit Solvay (Belgien) und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE).
  • Die Solvay Sodi Holding AG wird 1998 mit einer Satzungsänderung in Solvay Şişecam Holding AG umbenannt.
  • Mitracam wird in Partnerschaft mit der Mitras-Gruppe, Deutschland, mit dem Ziel gegründet, das Werk für Fertigprodukte von Cam Elyaf Sanayii AŞ aufzubauen.
  • Gründung von Şişecam Bulgaria Ltd zur Effizienzsteigerung und Rationalisierung der Geschäfte in Bulgarien und den umliegenden Märkten um so die Interessen von Şişecam in der Region direkt zu vertreten.
  • Modernisierung und Kapazitätssteigerung des Werks Camiş Madencilik İnce Öğütme
  • Gründung des Quarzitwerks Feke von Camiş Madencilik
  • Die Aktivitäten der Cam Pazarlama AŞ in der Freihandelszone des Istanbul Atatürk-Flughafens werden auf Güney Sanayi übertragen.
  • Camiş Elektrik beginnt mit der Stromerzeugung im regionalen Kraftwerk in Thrakien.
  • Die Zertifizierung nach dem Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 findet Anwendung in der Autoglasproduktion.

1998

  • Das georgische Werk Mina wird im Rahmen der Privatisierungsbemühungen als erste ausländische Investition von Şişecam erworben. Die Anlage wird zur Herstellung von Glasverpackungen mit einer Kapazität von 20.000 Tonnen/Jahr in Betrieb genommen.
  • Camiş Egypt Mining Ltd. Co. wird in Ägypten mit dem Ziel gegründet, Industrierohstoffe herzustellen und Produkte zu vermarkten und zu verkaufen.
  • Madencilik Sanayii ve Ticaret Ltd. Şti. nimmt den Betrieb auf.
  • Madencilik San. Ve Tic. Ltd. Şti. wird in Madencilik San. Ve Tic. AŞ umgewandelt.
  • Die zweite Phase des Erweiterungsprojekts im Natriumcarbonat-Werk der Soda Sanayii AŞ wird in Betrieb genommen.
  • Die Chromsäure-Produktionsanlage von Soda Sanayii nimmt ihren Betrieb auf, bei dem zur Herstellung von Natriumbikarbonat verwendete Technologie durch eine neue Produktionstechnologie ersetzt wurde.
  • Das Werk Paşabahçe Mersin startet die Produktion von Glasbausteinen.
  • Şişecam und die Mimar-Sinan-Universität organisieren gemeinsam einen „Dekorativ-Glasdesign-Wettbewerb“.
  • Eine Spiegelproduktionslinie mit hoher Kapazität sowie eine weitere Linie von Verbundglas für den Bausektor werden in Trakya Cam Sanayii AŞ installiert.
  • Der erste Ofen des Werks Mina in Georgien wird in Betrieb genommen.
  • Trakya Cam startet die Produktion von grünem und dunkelgrünem Glas.
  • Ferro Döküm Sanayii ve Ticarert AŞ nimmt sein neues Werk mit einer Kapazität von 30.000 Tonnen/Jahr in Betrieb.
  • Paşabahçe Perakende Satışlar Ltd. Şti. wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.
  • Die Verkaufs- und Vertriebsgesellschaft Schott Paşabahçe GmbH wird in München, Deutschland, gegründet.
  • Erhalt der Laborakkreditierungszertifizierung für das TSE EN 45001-Kalibrierlabor des Şişecam-Forschungszentrums.
  • Der dritte Block des regionalen Kraftwerks in Thrakien wird in Betrieb genommen.
  • Gründung von Camiş Egypt
  • Die Einführung der kalkfreien Technologie führt zu einer Kapazitätssteigerung in der Natriumbichromatproduktion.
  • Das Werk Kromsan beginnt mit der Herstellung von Chromsäure als neues Produkt.
  • Die Solvay Sodi Holding AG wird 1998 mit einer Satzungsänderung in Solvay Şişecam Holding AG umbenannt.
  • Camiş Ltd. Şti. wird gegründet.
  • Inbetriebnahme der Kraftwerke Topkapı und Çayırova von Camiş Elektrik Üretimi Otoprodüktör Grubu AŞ.
  • Das erste gemeinsame Designprojekt von Şişecam für Autoglas wird in Verbindung mit Ford V227 Transit Connect gestartet.

1999

  • Oxyvit Kimya Sanayii AŞ beginnt mit der Produktion und führt seinen ersten Export durch.
  • Für Tanchrome AB wird ein neues Werk in Betrieb genommen und die Produktionskapazität erhöht.
  • International Glass Ltd mit Sitz in Hongkong wird in Şişecam China umbenannt.
  • Modernisierung der Natriumsulfid-Produktionsanlage und damit verbundene Qualitätssteigerung der Herstellung von Natriumsulfid.
  • Die Investition für das Glaswarenwerk in Eskişehir durch Paşabahçe Schott Cam Sanayii ve Ticaret AŞ ist abgeschlossen und der Betrieb wird aufgenommen.
  • Die Ocmi Produktlinie wird im Werk Paşabahçe Eskişehir in Betrieb genommen.
  • Die hitzebeständige Großglaspresse wird im Werk für Industrieprodukte Paşabahçe Kırklareli in Betrieb genommen.
  • Tübitak leistet F&E-Unterstützung für vier Projekte der Glaswarenindustrie. Das Unternehmen erhält den Ehrenpreis der Mimar-Sinan-Universität für seine Zusammenarbeit und Projekte mit Industriedesignern in der Türkei.
  • Einfarbige Produkte werden per Ausscheidemaschine hergestellt und ein Temperierlabor wird im Werk Paşabahçe eingerichtet.
  • Şişecam verzeichnet seine erste Lieferung von Autoglas an das Renault-Werk Revoz in Slowenien.
  • Die ISO 14001 Umweltmanagement-Zertifizierung findet Anwendung in der Autoglasproduktion.

2000

  • Die zweite Phase der zweistufigen Erweiterung des Natriumcarbonat-Werks wird in Betrieb genommen inklusive der Investition von 2.000 Tonnen.
  • Inbetriebnahme des neuen Dampfkessels Nr. 4 im Rahmen der Energieinvestition.
  • 15% der Aktien von Soda Sanayii AŞ werden öffentlich an der Istanbuler Börse zur Zeichnung angeboten.
  • Das Personal und die Funktionen von Camsar Sanayi Ara Malları Pazarlama AŞ, das die Vermarktung und den Verkauf von Natriumcarbonat-Produkten und Chromverbindungen auf lokaler und internationaler Ebene durchführte, wird auf Soda Sanayii AŞ übertragen.
  • In Shanghai eröffnet ein neues Büro unter dem Namen "Soda San. AŞ Representative Office".
  • Eröffnung der Moskauer Repräsentanz für Glaswaren zur Aufnahme geschäftlicher Aktivitäten innerhalb der Russischen Föderation.
  • Erwerb eines deutschen Unternehmens und Umbenennung in Paşabahçe Glas GmbH mit dem Ziel, das Image der Marke Paşabahçe auf dem internationalen Glaswarenmarkt zu verbessern.
  • Cam Ambalaj Pazarlama, AŞ Anadolu Cam Sanayii AŞ (Werk Mersin) und Topkapı Şişe Sanayii AŞ (Werke Topkapı und Çayırova), die Tochtergesellschaften des Glasverpackungsgeschäfts waren, werden unter dem Dach von Anadolu Cam Sanayii AŞ zusammengeführt.
  • Mit Ishuzuka aus Japan wird ein technischer Vertrag über das Werk Topkapı von Anadolu Cam unterzeichnet.
  • Die Linie, bestehend aus einer 12-armigen H28 und BOM, die von Camiş Makina ve Kalıp Sanayii Aş unter Verwendung lokaler Materialien hergestellt und montiert worden war, wird nach Brasilien verkauft.
  • In der Flachglas Unternehmensgruppe werden die vierte Floatlinie, die Kaltglas- und Hilfsanlage sowie die Laminat- und Glasvorbereitungslinie der Autoglasfabrik in Betrieb genommen.
  • Die Dolomit- und Kalksteinmahlanlage von Camiş Madencilik AŞ in der Mersin Tarsus Industrial Zone (MTSO) geht an den Start.
  • Inbetriebnahme der 4. Floatlinie im Werk Mersin von Trakya Cam.
  • Die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems QS 9000 findet Anwendung in der Autoglasproduktion.

2001

  • Makine Kalıp, eine Tochtergesellschaft der Glasverpackungssparte, die Formen herstellt, unterzeichnet ein Partnerschaftsabkommen mit OMCO, Belgien. Das neu gegründete Unternehmen benennt sich OMCO Istanbul.
  • Die logistischen Aktivitäten von Cam Pazarlama AŞ werden auf „Camiş Lojistik Hizmetleri Ticaret AŞ“ übertragen.
  • Titel und Tätigkeitsbereich von Tezsan Takım Tezgahları Tic. ve San. AŞ, die 1999 ihre Tätigkeit einstellte, werden geändert und die Tätigkeit innerhalb von Camiş Lojistik Hiz. ve Tic. AŞ als logistisches Unternehmen der Şişecam-Gruppe wird aufgenommen.
  • Steigerung der Chromsäure-Produktionskapazität des Werks Kromsan Krom Bileşikleri von Sosa Sanayii AŞ.
  • Im Sodawerk von Soda Sanayii AŞ wurde ein Turbine zur Erzeugung von 19 MW Elektrizität in Betrieb genommen.
  • Das Natriumcarbonat-Werk von Soda Sanayii AŞ und das Werk Kromsan Krom Bileşikleri unterzeichnen eine „Trilaterale Vereinbarung“.
  • Oxyvit beginnt mit der Herstellung aller Vitamin K3 Derivate.
  • Camiş Madencilik AŞ startet eine Initiative zur Errichtung bzw. Pflanzung der Şişecam-Wälder auf einer Fläche von 74 Hektar in Yalıköy.
  • Anadolu Cam Investment B.V. wird in den Niederlanden gegründet.
  • Die dritte Vorherdinvestition von Cam Elyaf ist abgeschlossen.
  • Der Hauptsitz von Şişecam und seine vier Geschäftsbereiche werden nach İş Kule-3 in Levent, Istanbul, verlegt.
  • Şişecam produziert sein erstes umspritztes Glas im Bereich Automobilglas.

2002

  • Der erste Ofen des Werks Ruscam Gorohovets mit einer Kapazität von 90.000 Tonnen/Jahr wird mit dem Ziel in Betrieb genommen, die Nachfrage des ständig wachsenden Biermarktes der Russischen Föderation nach qualitativ hochwertigen Bierflaschen zu befriedigen.
  • Eröffnung des neuen Entwicklungslabors von Cam Elyaf Sanayii AŞ.
  • Eröffnung des Verkaufsbüros von Cam Ambalaj Grubu in Moskau.
  • Die Zertifikate HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Point Food Safety Management System) und GMP (Good Manufacturing Practices) werden der Abteilung für raffiniertes Bikarbonat des Natriumcarbonat-Werks von Soda Sanayii AŞ erteilt.
  • Inbetriebnahme der Werke Kurucaşile Bartın Kum Hazırlama ve Liman Yükleme von Camiş Madencilik AŞ.
  • Einstellung der Produktion im Werk Paşabahçe Beykoz.
  • Die Maschinen und Geräte des Werks Cam İşleme ve Kaplamalı Camlar von Çayırova Cam Sanayii AŞ werden an Trakya Cam verkauft und alle Aktivitäten von Camtaş Düzcam Pazarlama AŞ an Trakya Cam übertragen.
  • Die Investitionen in die Wasserversorgung des Natriumcarbonat- und Salzwerks sind abgeschlossen.
  • Die Modernisierung der zweiten Linie im Werk Kromsan sowie die Investitionen für den Bau der Bandfilter- und industriellen Raffinerieanlagen sind abgeschlossen.
  • Der zweite Ofen des georgischen Glasverpackungswerks Mina Ksani geht an den Start.
  • Abschluss der ersten Phase des Projekts zur Steigerung der Kapazität der Trakya Otocam von 600.000 Fahrzeugen/Jahr auf 1,2 Millionen Fahrzeuge/Jahr.
  • Şişecam produziert seine erste beheizte Windschutzscheibe im Bereich des Autoglases.
  • Die Zertifizierung ISO/TS 16949: 2002 findet Anwendung in der Autoglasproduktion.

2003

  • Das Werk Ruscam Gorohovets erhält eine Erweiterungsinvestition und ein zweiter Ofen mit einer Kapazität von 110.000 Tonnen/Jahr wird in Betrieb genommen.
  • CAMSİAD (Vereinigung der Glasrecycling-Industriellen und -Unternehmer) wird gegründet, um die ehrenamtlichen Bemühungen der Stadtbewohner bei der Sammlung von Glasverpackungsabfällen zu unterstützen.
  • Camsar Sanayi Ara Malları Pazarlama AŞ und Camtaş Düzcam Pazarlama AŞ werden unter Cam Pazarlama AŞ zusammengelegt.
  • Die Druckerei des Werks Anadolu Cam Topkapı wird von Çatalca nach Gebze verlegt.
  • Reparatur des Ofens Nr.1 beginnt im Werk Anadolu Cam Topkapı. Boosting-System wird angewandt und D4 (15. Linie) in Betrieb genommen.
  • Die Produktionskapazität von Cam Elyaf Sanayii AŞ wird mit neuen Investitionen erhöht.
  • Gründung von Şişecam (Shanghai) Trading Co. Ltd. in der Freihandelszone Shanghai, Republik China. Şişecam (Shanghai) Trading Co. Ltd. wird in Shanghai gegründet, um das Zentrum für die Fernost-Aktivitäten des Chemiekonzerns zu werden.
  • Verlegung des Hauptsitzes von Soda Sanayii AŞ nach Istanbul.
  • Im Hafen von Mersin werden ein Lagerbehälter mit einer Kapazität von 10.000 Tonnen Natriumcarbonat und ein Ladeband mit einer Kapazität von 400 Tonnen pro Stunde in Betrieb genommen.
  • Inbetriebnahme eines zweiten Ofens bei Paşabahçe Eskişehir Cam Sanayii AŞ.
  • Paşabahçe tätigt seine erste Auslandsinvestition und erwirbt Posuda Ltd., einen Glaswarenhersteller in der Russischen Föderation.
  • Die Paşabahçe-Ornamentikfabrik wird gegründet, um das Angebot an Produkten mit Mehrwert zu erhöhen.
  • Das Werk Paşabahçe Kırklareli erhält vom National Weights and Measures Laboratory die Erlaubnis, die „britische Königskrone“ auf seine Produkte zu drucken.
  • Trakya Glass Bulgaria EAD wird gegründet.
  • Gründung von Trakya Investment B.V. und Paşabahçe Investment B.V. in den Niederlanden.
  • Inbetriebnahme des zweiten Ofens bei Cam Elyaf Sanayii AŞ.
  • Cam Ambalaj Pazarlama AŞ und Makine Kalıp Sanayii AŞ werden mit Ferro Döküm Sanayii ve Ticaret AŞ zusammengelegt.
  • Düzcam Pazarlama AŞ und Camsar Sanayi Ara Malları Paz. AŞ werden mit Cam Pazarlama AŞ zusammengelegt.

2004

  • Das Werk Pokrowskij mit einer Kapazität von 80.000 Tonnen/Jahr wird in der ersten Hälfte des Jahres 2004 erworben, um die Chancen des dynamischen russischen Marktes besser zu nutzen.
  • Şişecam Sigorta Aracılık Hizmetleri AŞ wird gegründet.
  • Der türkische Verband GRP-SANDER wird unter der Leitung von Cam Elyaf Sanayii AŞ mit dem Ziel gegründet, der türkischen Glasfaser- und Kunststoffindustrie (GRP) zu dienen.
  • Anadolu Cam wird Partner des Werkes Balkum, um für dessen wachsende Glasverpackungskapazität in der Russischen Föderation gleich bleibende, qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Sande zu liefern.
  • Der dritte Ofen im Werk Ruscam Gorohovets von Anadolu Cam wird in Betrieb genommen.
  • Die Produktion von Anadolu Cam übersteigt 500.000 Tonnen.
  • Der erste Spatenstich für die Profilglasanlage des Werkes Trakya Cam Mersin findet statt.
  • Die Erweiterungs- und Modernisierungsinvestitionen im Werk Paşabahçe Posuda in der Russischen Föderation sind abgeschlossen und die Inbetriebnahme erfolgt.
  • Der Grundstein für die Flachglas- und Glaswarenwerke (Trakya Glass Bulgaria EAD) in Bulgarien wird gelegt.
  • Paşabahçe USA wird in New York gegründet, um Produkte direkt auf dem US-Markt zu vertreiben.
  • Camiş Ambalaj Sanayii A.Ş. Die Jumbo-Box-Produktionslinie wird im Werk Eskişehir in Betrieb genommen, um den Boxenbedarf von Produktsparten wie Kühlschränke, Waschmaschinen und Textilien zu decken.
  • Inbetriebnahme des Profilglasofens im Werk Mersin von Trakya Cam Sanayii AŞ.
  • Paşabahçe Mağazaları B.V. wird in den Niederlanden für Investitionen in Ausstellungsräume gegründet.
  • Gründung der Investmentgesellschaft Balsand B.V. in den Niederlanden.
  • Gründung von Format Investment in Russland.

2005

  • Der erste ausländische Prestigeshop von Paşabahçe Mağazaları wird in Moskau eröffnet.
  • Erster Spatenstich für das Werk Ruscam-Ufa.
  • Soda Sanayii AŞ unterzeichnet ein Partnerschaftsabkommen zu gleichen Teilen mit Cromital, einem lokalen Hersteller von Chromchemikalien in Italien.
  • Das Natriumcarbonat-Werk von Soda Sanayii AŞ passt seine bestehenden Kessel und andere Systeme für die Nutzung von Erdgas an.
  • Erster Spatenstich für das Werk Bilecik Cam Hammaddeleri Üretim Camiş Madencilik AŞ.
  • Der erste Ofen des Glaswarenwerks Glass Bulgaria EAD in Bulgarien geht an den Start.
  • Der zweite Ofen des Werks Ruscam-Pokrowski wird hochgefahren.
  • Erster Spatenstich für das Flachglaswerk Bursa von Trakya Yenişehir Cam Sanayii AŞ.
  • Inbetriebnahme des ersten Ofens im Werk Ruscam-Ufa.
  • Mit Cromital, einem lokalen Hersteller von Lederchemikalien in Italien, wird ein Partnerschaftsvertrag zu gleichen Teilen unterzeichnet.
  • Das Şişecam-Werk für Automobilglas für schwere Nutzfahrzeuge nimmt seinen Betrieb auf.

2006

  • Der erste Ofen des Werks Bursa von Anadolu Cam Yenişehir Sanayii AŞ geht an den Start.
  • Der erste Ofen des Flachglaswerks Trakya Glass EAD wird in Betrieb genommen.
  • Mit dem Natriumcarbonat-Werk Lukavac (FSL), einem Natriumcarbonat-Produzenten in Bosnien-Herzegowina, wird ein Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.
  • Der zweite Ofen des Werks Ruscam-Ufa geht in Betrieb.
  • Paşabahçe und Arc International unterzeichnen ein Partnerschaftsabkommen für Catering-Dienstleistungen in Nordamerika und vereinbaren die Entwicklung eines ähnlichen Projekts in China.
  • Sintan Kimya Sanayi ve Ticaret A.Ş. wird als gleichberechtigte Partnerschaft mit einem ausländischen Investor gegründet, um synthetische Gerbstoffe in der Izmir-Menemen Organized Industrial Zone herzustellen und zu vertreiben.
  • Im Rahmen einer Zeremonie wird in Anwesenheit von Baschkortostans Präsident Murtaza G. Rahimov und Premierminister Rafael Ibrahimovic Baydavletov sowie Kürşad Tüzmen, Staatsminister der Türkei, Ruscam-Ufa offiziell eröffnet.
  • Mit einem der höchsten Wirkungsgrade seiner Art in der Türkei und weltweit, wird das Heizkraftwerk in Mersin in Betrieb genommen.
  • Die Eröffnungszeremonie der Anadolu Cam Yenişehir Sanayi AŞ findet unter Teilnahme des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan statt.
  • Der Feinglasschmelzofen im Werk Paşabahçe Kırklareli geht in Betrieb.
  • Eröffnung des Designzentrums für Glasverpackungen.

2007

  • Cam-Ser Madencilik AŞ wird in Şişecams Chemiegeschäft eingegliedert.
  • Der erste Flachglasofen im Werk Yenişehir von Trakya Cam Sanayii AŞ sowie das Werk für beschichtetes Glas werden in Betrieb genommen.
  • Der zweite Ofen im Werk Yenişehir von Anadolu Cam Sanayii AŞ geht an den Start.
  • Inbetriebnahme des dritten Ofens im Werk Ruscam-Ufa.
  • Ferro Döküm Sanayi ve Ticaret AŞ wird verkauft.
  • Der zweite Ofen im Werk Yenişehir von Trakya Cam Sanayii AŞ wird in Betrieb genommen.
  • Erster Spatenstich von Ruscam Kuban in der Region Krasnodar, Russland.
  • Die Linie für dichtes Natriumcarbonat wird im Werk Lukavac von Şişecam Soda in Betrieb genommen.

2008

  • Die Eröffnungszeremonie von Şişecams Yenişehir Glaskomplex findet unter Teilnahme des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan statt.
  • Die Eröffnungszeremonie der Produktionsanlagen für Flachglas und Glaswaren des Glaskomplexes Trakya Glass Bulgaria EAD findet unter Teilnahme des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan statt.
  • Asmaş Ağır Sanayi Makinaları AŞ wird in die Şişecam-Gruppe eingegliedert.
  • Anadolu Cam erwirbt das Glasverpackungswerk Kirishsky Stekolny Zavod in Russland.
  • Der dritte Ofen im Werk Yenişehir von Anadolu Cam Sanayii AŞ geht in Betrieb.
  • Die Investition in Sintan Kimya Sanayi ve Ticaret AŞ ist abgeschlossen und der Betrieb wird aufgenommen.
  • In Griechenland und Rumänien werden Verkaufsbüros eröffnet und damit die regionale Geschäftsstruktur erweitert.

2009

  • Trakya Cam und Saint-Gobain unterzeichnen ein Memorandum zur gemeinsamen Entwicklung ihrer Flachglasaktivitäten in Ägypten und Russland.
  • Der erste Ofen des Werks Ruscam Kuban wird gezündet.
  • Die zweite Linie des Heizkraftwerks in Mersin wird in Betrieb genommen.
  • Şişecam Werk für Autoglas in Bulgarien wird gegründet.

2010

  • Erster Spatenstich für das Werk Trakya Cam in der Region Qazan-Alabuga der Republik Tatarstan / Russische Föderation.
  • Anadolu Cam erwirbt Merefa Glass, Ukraine.
  • Im Rahmen der Entscheidung von Trakya Cam und Saint-Gobain, ihre Flachglasproduktion in Ägypten gemeinsam auszubauen, findet die Eröffnungszeremonie des Flachglaswerks von Saint-Gobain Glass Egypt (SGGE) statt.
  • Das in Bulgarien errichtete Autoglaswerk nimmt seinen Betrieb auf.
  • Dost Gaz Depolama AŞ wird mit einer 84,94-prozentigen Partnerschaft von Soda Sanayii AŞ gegründet.
  • Şişecam feiert sein 75-jähriges Bestehen.

2011

  • ​Die Eröffnungszeremonie des Autoglaswerks Trakya Glass Bulgaria EAD findet unter Teilnahme des bulgarischen Ministerpräsidenten B. Borisov statt.
  • Das Werk Merefa in der Ukraine nimmt die Produktion auf.
  • Die restlichen 50 Prozent der Aktien von Cromital SpA werden erworben und Soda Sanayii AŞ wird zum alleinigen Eigentümer des Unternehmens.
  • CAM-SER Madencilik AŞ fusioniert mit CAMİŞ Madencilik AŞ.

2012

  • Das Werk für Chromsäure, weißes Natriumsulfat und Sauerstoff von Soda Sanayi AŞ nimmt seinen Betrieb auf.
  • Der vierte Ofen im Werk Yenişehir von Anadolu Cam Sanayii AŞ geht an den Start.
  • Die neuen Anlagen des Yenişehir-Glaskomplex werden von Nihat Ergün, Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, im Rahmen einer Zeremonie in Anwesenheit von Premierminister Recep Tayyip Erdoğan eröffnet.
  • Trakya Cam Sanayii AŞ erwirbt ein Autoglaswerk der Glass Corp. in Rumänien.
  • Erster Spatenstich für das Werk Anadolu Cam Eskişehir.
  • Das Heizkraftwerk unter Camiş Elektrik Üretim AŞ wird Teil von Soda Sanayii.
  • Sintan Kimya Sanayi ve Ticaret AŞ wird verkauft.

2013

  • Der zweite Ofen der bulgarischen Glaswarenfabrik EAD in Bulgarien wird in Betrieb genommen.
  • Trakya Cam Sanayii AŞ erwirbt 50% von HNG Float Glass Limited (HNGFL) in Indien.
  • Der deutsche Autoglashersteller Fritz GmbH wird übernommen.
  • Das Unternehmen erwirbt eine 90%ige Beteiligung an der Glass Corp S.A., um im Bereich der Autoglasproduktion in Rumänien zu expandieren.

2014

  • Das Autoglaswerk der Automotive Glass Alliance Rus ZAO wird in Tatarstan in Betrieb genommen.
  • Die International Finance Corporation erwirbt 2,65 Prozent von Soda Sanayii AŞ und wird zum Partner der Şişecam-Gruppe.
  • Das Glass Corp. Autoglaswerk in Buzau, Rumänien, wird vom rumänischen Ministerpräsidenten Victor Ponta eröffnet.
  • Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung erwirbt 14,44 Prozent von Paşabahçe Cam Sanayii AŞ und wird zum Partner der Şişecam-Gruppe.
  • Der zweite Ofen im Glasverpackungswerk Mina in Georgien geht in Betrieb.
  • Der dritte Ofen im Flachglaswerk TR Glass Rus in Tatarstan nimmt den Betrieb auf.
  • Das Flachglaswerk Ankara Polatlı beginnt mit seinem Betrieb.
  • Das Autoglaswerk nimmt seinen Betrieb in der Republik Tatarstan in Russland auf.
​​

2015

  • Der dritte Ofen mit einer Kapazität von 90.000 Tonnen/Jahr geht bei Anadolu Cam Eskişehir Sanayii A.Ş an den Start.
  • Die zweite Floatlinie wird bei der Trakya Glass Bulgaria EAD in Bulgarien eingeweiht.
  • Eine Spiegelproduktionslinie wird bei der Trakya Glass Rus AO in Russland in Betrieb genommen.
  • Die werksinterne Einrichtung für Dekoration (Atelier) im Werk Paşabahçe Mersin schließt.
  • Das neue „Qualitätskontrollzentrum“ eröffnet im Werk Paşabahçe Kırklareli.
  • Im Flachglaswerk Trakya Glass Bulgaria EAD in Bulgarien wird die Stromerzeugung aus einer Abwärmenutzungsanlage in Betrieb genommen.
  • Das Natriumcarbonat-Werk Lukavac in Bosnien-Herzegowina erreicht mit den zusätzlichen Anlagen eine Kapazität von 500.000 Tonnen/Jahr.

2016

  • Im Werk Soda Lukavac in Bosnien-Herzegowina wird ein neuer Dampfkessel in Betrieb genommen.
  • Inbetriebnahme der Stromerzeugung aus einer Abwärmenutzungsanlage im Glasverpackungswerk von Anadolu Cam Yenişehir Sanayii A.Ş.
  • Inbetriebnahme der Stromerzeugung durch eine Abwärmenutzungsanlage im Flachglaswerk Mersin von Trakya Cam Sanayii A.Ş.
  • Die Şişecam-Gruppe bezieht ihr neues, ökologisch ausgerichtetes und modernes Hauptquartier in Tuzla.
  • In Italien wird das Werk Porto Nogaro des Flachglasherstellers Sangalli Vetro erworben. Im Zuge dessen wird Şişecam Flat Glass Italy S.R.L. gegründet. Die Şişecam-Gruppe wird, gemessen an der Produktionskapazität, zum größten Flachglashersteller Europas.

2017

  • Soda Sanayii A.Ş. beschließt eine neue Produktionsstätte für Glasfasern in Balıkesir zu errichten.
  • Die Oxyvit Kimya Sanayii ve Ticaret A.Ş wird vollständig übernommen und Soda Sanayii AŞ zum alleinigen Eigentümer des Unternehmens.
  • Unter der alleinigen Eigentümerschaft von Soda Sanayii A.Ş. wird in die Produktion neuer und moderne Glasfasern in Balıkesir investiert. Die Sisecam Elyaf Sanayii A.S. wird gegründet.
  • Im Zusammenhang mit der Strategie Industrie 4.0 wird im Werk Mersin von Anadolu Cam Sanayii A.Ş ein neuer Ofen mit einer Kapazität von 90.000 Tonnen/Jahr in Betrieb genommen. Die jährliche Produktionskapazität von Anadolu Cam Sanayii A.Ş. für Glasverpackungen übersteigt in der Türkei 1 Million Tonnen.
  • In Ägypten wird die Übernahme und Übertragung des Glaswarenherstellers Pearl of Glass Manufacturing abgewickelt. Gründung von Paşabahçe Egypt Glass Manufacturing S.A.E.
  • Ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von 6,2 MW wird im Werk Mersin von Trakya Cam Sanayii A.Ş. in Betrieb genommen.

2018

  • ​Ein zweiter Ofen mit einer Kapazität von 220.000 Tonnen/Jahr geht im Werk Polatlı von Trakya Cam Sanayii A.Ş. an den Start.
  • Ein vierter Ofen mit einer Kapazität von 150.000 Tonnen/Jahr wird im Werk Eskişehir von Anadolu Cam Sanayii A.Ş. gezündet. Die Produktionskapazität von Anadolu Cam Sanayii A.Ş. für Glasverpackungen erreicht in der Türkei 1,2 Millionen Tonnen.
  • Übernahme des Werks des Flachglasherstellers Sangalli Vetro in Manfredonia, Italien. Das zweite Flachglaswerk im Besitz von Şişecam Flat Glass Italy S.R.L. nach Porto Nogaro ist nun Manfredonia.
  • Trakya Cam Sanayii A.Ş. erhöht ihre Beteiligung an der halbstaatlichen HNG Float Glass Limited (HNGFL) auf 99,80%, indem sie 49,88% ihrer Aktien erwirbt.
  • Die Investition in einen vierten Ofen mit einer Kapazität von 80.000 Tonnen/Jahr für das Werk Mersin von Anadolu Cam Sanayii A.Ş. wird bekanntgegeben.

2019

  • Şişecam unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit ASELSAN zur Lieferung von Materialien zur Verwendung in Projekten der Verteidigungsindustrie und zur Entwicklung von Lösungen in den Bereichen Produktbeschaffenheit und -optimierung.
  • Nach der Installation einer Aufdach-Solaranlage im Flachglaswerk in Mersin nimmt Şişecam eine weitere Aufdach-Solaranlage im Şişecam Science, Technology and Design Center in Gebze, Kocaeli in Betrieb.
  • Şişecam Glass Packaging erhält von Berlin Packaging die Auszeichnung "Lieferant des Jahres".
  • Paşabahçe gewinnt den ersten Preis in der Kategorie "Glaswaren" der A.L.F.A. Awards, bei denen Marken, die das beste Einkaufserlebnis bieten, für ihre Exzellenz ausgezeichnet werden.
  • Şişecam schließt einen paritätischen Partnerschaftsvertrag mit Ciner Group für die Produktion von natürlichem Soda in den USA ab.
  • Mit einer Investition in Höhe von 18,2 Mio. USD steigert Şişecam seine Produktionskapazität von Glasverpackungen in der Türkei auf 1,3 Mio. Tonnen/Jahr. Ein neuer Ofen wurde im Glasverpackungswerk Mersin installiert, das nun über eine jährliche Produktionskapazität von 80.000 Tonnen verfügt.
  • Im Rahmen einer von der Türkischen Exporteursversammlung (TIM) organisierten Zeremonie erhält Şişecam die Auszeichnung "Export Leader" in der Kategorie "Zement, Glas, Keramik und Bodenerzeugnisse".
  • Şişecam erhält die Auszeichnung "Fassadenmaterial des Jahres" vom Roof and Façade Journal für sein neues Produkt - Şişecam Temperable Solar Control Low-E Glass Neutral 60/28. Dieses neue Titansilberprodukt entstand im Zuge der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Architekturgläser.
  • Die Gesamtinvestitionen von Şişecam in Bulgarien sind auf 600 Millionen Euro gestiegen. Zuletzt wurde der Ofen im Şişecam Flachglaswerk in Targovishte mit einer Investition von 42 Millionen Euro modernisiert; der Ofen wurde am 2. Juli 2019 in Betrieb genommen.
  • Die von Şişecam Glass Packaging entworfene Flasche für Türk Tuborg A.Ş. erhält die "Brands & Communication Design" Auszeichnung beim Red Dot Design Award 2019.
  • Şişecam erhält eine Auszeichnung in der Kategorie "Social Impact" bei den Sustainable Business Awards für das Projekt "Glass and Glass Again" - eine der umfangreichsten Initiativen für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in der Türkei.
  • Şişecam nimmt sein zweites Flachglaswerk in Italien mit einer Investition von mehr als 55 Millionen Euro in Betrieb. Mit der Anlage hat sich für Şişecam die Produktionskapazität von Flachglas in Italien verdoppelt. Die Anlage wurde unter Teilnahme von Italiens Premierminister Prof. Giuseppe Conte und Murat Salim Esenli, Botschafter der Republik Türkei in Rom, sowie lokalen Regierungsvertretern und Mitarbeitern von Şişecam eingeweiht.
  • Paşabahçe Mağazaları eröffnet seine zweitgrößten Ladenfiliale auf der asiatischen Seite Istanbuls in der Ataşehir Metropol Shopping Mall.
  • Şişecam organisiert die erste Internationale Şişecam Glaskonferenz, die zeitgleich mit dem 34. Şişecam Glassymposium in Istanbul stattfindet. Das Hauptthema der Konferenz lautet "Glas in der nachhaltigen Zukunft: Das Mögliche erreichen".
  • Şişecam, einer der weltweit führenden Flachglashersteller, feiert das 45. Jubiläum von Isıcam Systems, seiner führenden Marke, die Isolierglas in der Türkei eingeführt hat.

2020